HomeChorHochzeitRobin HoodGaleriePresseKontaktGästebuch
Pressestimmen

Pressestimmen

Elchorado Premiere des „Sommernachtstraums“ mit rund 50 Akteuren

Eine großartige Leistung hat der Junge Chor Elchingen „Elchorado“ bei der Premiere seines „Sommernachtstraums“ geboten. Die rund 50 Akteure der figurenreichen Komödie brillierten mit schauspielerischem & musikalischem Talent, über das Niveau einer "normalen" Inszenierung hinausging.

Neresheim-Elchingen Minutenlang applaudierte das begeisterte Publikum in der voll besetzten Turn- und Festhalle in Elchingen für diese wunderbare Aufführung. Die aufwändigen Kostüme, meisterliche Maske, das prächtige Bühnenbild, Beleuchtung und Musik lassen höchstens erahnen, wie viel geschickte Hände im Vorfeld mitgewirkt haben mögen. Wunderschöne Songs von Heinz Rudolf Kunze und perfekte Choreografie wurden glänzend und mit viel Ausdruck auf die Bühne gebracht. Dabei mag man keinen der Darsteller hervorheben, waren doch die Rollen jedem Einzelnen wie auf den Leib geschnitten. Liebe und immer wieder Liebe ist das Thema der Komödie. Ob böser Schabernack oder muntere Verwechslungen, man spürte die grenzenlose Bühnenbegeisterung der zauberhaften Märchenfiguren, Elfen sowie der Bande roher Handwerker. Mal glänzte ein einzelner Darsteller aus der engagierten Gruppe auf der Bühne, mal war der ganze Chor stimmgewaltig und anmutig mit den modernen Liedern im Blickfeld. Bereits vor Beginn des Musicals wurden die rund 300 Gäste mystisch verzaubert. In der Halle mischten sich die Akteure in ihren phantastischen Kostümen unters Volk und präsentierten auf der Bühne ihr „Stadtleben“ – einfach bezaubernd. So sagte Florian Hofmann nach der Aufführung mit einigem Stolz: „Elchingen kann stolz auf seine Sänger sein“. Zum Abschied bedankte sich Markus Kienle bei den Chormitgliedern und bei dem musikalischen Gesamtleiter Florian Hofmann. Souffleure waren Birgit Neumann und Jochen Breitweg. Die Musik-Band: Martin Mühlberger, Nadine Patzelt, Holger Patzelt. Für Technik waren Paul Kortyka, Edwin Czich und Norbert Weber verantwortlich. Die Hauptrollen des Musicals spielten: Thesus, Herzog von Athen: Markus Kienle, Hippolyta, Braut von Theseus: Kathrin Brenner Stratocast: Festorganisator am Hof des Herzogs: Melanie Apprich, Lysander: Martin Jettinger, Hermia: Andrea Schneider, Demetrius: Florian Hoffmann, Helena: Sonja Dambacher, Eugenia: Christine Pratschke Oberon, der Elfenkönig: Dieter Puscher, Titiana, Elfenkönigin: Kathrin Boch, Puck: Susanne Stern, Elfen in Titianas Dienst: Carmen Schmidt, Sandra Beckert, Anna-Lena Brtnik, Anna-Lena Ritzer, Sabrina Vetter. Die Handwerker: Claudia Kortyka, Wofgang Apprich, Wolfgang Mühlberger, Petra Weber, Bernd Neumaier, Andreas Diemer und viele weitere Elfen aus dem Hofstaat. Da alle drei Aufführungen ausverkauft waren, wird es aufgrund der großen Nachfrage kurzfristig noch eine Zusatzaufführung am Freitag, 2. November, geben. Karten sind ab sofort bei Bücher Scherer erhältlich, Telefon (07326) 921177 zu 12 Euro (Erwachsene) und 9 Euro (Kinder) bzw. Abendkasse 14 Euro und 10 Euro. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. © Schwäbische Post 29.10.2007  


Zurück zu den Pressestimmen